Theaterbesuch im Theater Pfütze

 

Theater Pfütze hoch im Kurs

Das Theater Pfütze stand in diesem Schuljahr an unserer Schule hoch im Kurs. Dank der kurzen Entfernung zu unserer Schule lässt sich ein Theaterbesuch dort ohne großen Aufwand organisieren. Thematisch finden sich immer wieder Stücke, die sich gut in den Unterricht einbauen lassen und aufgrund ihrer kreativen Darbietung jedes Mal auf große Begeisterung stoßen.

So besuchten im Oktober alle fünften Klassen das Stück „Die große Wörterfabrik“, das sich als kreativer Einstieg in das vom Lehrplan vorgesehene Thema „Wortarten“ einsetzen ließ: „Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. Das ist das Land der großen Wörterfabrik. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können“ (Zitat aus dem Programmheft). Das poetische Musiktheater erzählt vom großen Wert der Worte und präsentiert gleichzeitig die zauberhafte Liebesgeschichte zwischen Paul und Marie. Das musikalische Theaterstück und die dort gestalteten Sandbilder sprachen unsere musischen Schüler und Schülerinnen an und boten sich auf verschiedenen Ebenen für eine Einbindung in den Deutschunterricht an.

Im März wurde das Stück noch einmal in französischer Sprache aufgeführt und war aufgrund seiner sprachlichen Reduktion für unsere Französischschüler aus den 10. Klassen gut verständlich und einen Besuch wert.

Die Klassen 6a und 6b lasen im ersten Halbjahr das Buch Krabat von Otfried Preußler. Da das Stück erneut auf dem Spielplan der „Pfütze“ stand, besuchten wir im Januar die beeindruckende Inszenierung der Pfützeleute. Im Unterricht bot sich somit auch die Gelegenheit, die unterschiedliche Verarbeitung einer literarischen Vorlage in Buch, Film und Theater zu besprechen.

Annelen Meinhold, Andrea Eichenmüller

Aktuelle Seite: Home Deutsch Projekte/ Unternehmungen Theaterbesuch im Theater Pfütze